• Home
  • Bayerischer Wald

Bayerischer Wald

Urlaub im Bayerischen Wald - dem größten Waldschutzgebiet Mitteleuropas

Erlebnis Bayerischer Wald

Abenteuer und Kultur unter dem grünen Dach Europas

Der Bayerische Wald liegt an der Grenze zwischen Bayern und Tschechien und ist mit seinen etwa 100 Kilometern Länge zwar geologisch und geomorphologisch Teil des Böhmerwaldes, trägt aber seit ca. 1830 seinen eigenen Namen. Mit seiner Höhenlage von 300 bis über 1400 m hat der Wald eine große Bandbreite an Landschaft und Klima zu bieten. So kann man in seinen höheren Lagen durchaus auf einige Meter Schnee treffen, während man an den Südhängen der Ortschaften Tegernheim, Donaustauf, Wörth und Wiesent im Osten von Regensburg mehrere kleine Weinanbaugebiete finden kann. Durch die besondere Lage zwischen mitteleuropäischem und kontinentalem Klima kann das Wetter hier mitunter sehr wechselhaft sein.
  • Baumwipfelpfad  am Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau

    Baumwipfelpfad am Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau

  • Steinbruch bei Büchlberg

    Steinbruch bei Büchlberg

  • Keltendorf Gabreta - die Vergangenheit erleben

    Keltendorf Gabreta - die Vergangenheit im Bayerischen Wald erleben

  • Pullman City - Wilder Westen im Bayerischen Wald

    Pullman City - Wilder Westen Stimmung im Bayerischen Wald erleben

Nationalpark Bayerischer Wald Logo

Der erste seiner Art

1970 wurde entlang der tschechischen Grenze der Nationalpark "Bayerischer Wald" gegründet. Er war der erste Nationalpark, der in Deutschland gegründet wurde und gilt mit seinen rund 25000 Hektar zusammen mit dem benachbarten Sumava Nationalpark im Böhmerwald als größte zusammenhängende Waldschutzfläche Mitteleuropas. Man bezeichnet diese beiden Wälder auch als "grünes Dach Europas".

Geografische Daten

  • Lage:
    Bayern, Deutschland
    An der Grenze zwischen (Bayern) Deutschland und Tschechien
  • Koordinaten:
    ♁48° 56′ N, 13° 6′ O
  • Typ:
    Mittelgebirge
  • Höchster Berg:
    Großer Arber
    (1456 m ü. NHN)
  • Fläche:
    242,5 km²
  • Gestein:
    Gneis, Granit

Wetteronline Bodenmais


Wetteronline Zwiesel

Auf den Spuren alter Händler

In der Region "südlicher Bayerischer Wald" liegt die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Sie ist mit ihren fast 53000 Einwohnern die größte Stadt auf dem Gebiet des Bayerischen Waldes. Hier fließen Donau, Inn und Ilz zusammen, was die Stadt im Mittelalter zu einer wichtigen Station auf der Handelsroute zwischen Böhmen und der Donau machte. Auf dem sogenannten goldenen Steig mussten damals zu Fuß und mit Lasttier, Böhmerwald und Bayerischer Wald durchquert werden, um Güter an die Donau und damit in die Welt zu bringen. Heute kann man sich hier auf die Spuren dieser sogenannten Säumer und ihrer Maultiere begeben. Es lassen sich hier verschiedenste zu Wanderwegen ausgebaute Steige erkunden. Zwischen Grafenau und Waldhäuser kann man zum Beispiel die "Gulden Strass", also den goldenen Steig entlangwandern.

Urlaub im Bayerischen Wald

Gipfel-Spaß und Kunsthandwerk im Bayerischen Wald

Dank seiner außergewöhnlichen Geologie und Lage bietet der Naturpark "Bayerischer Wald" und seine Umgebung eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten und Erlebnissen.
Mit ihren malerischen Bergen wie dem Großen Arber oder dem Lusen und der hohen Wanderweg-Dichte ist die Region ideal für Wanderlustige und Naturliebhaber. Es gibt eine große Auswahl an Touren in allen Schwierigkeitsgraden vom Wander-Neuling bis zum Berg-Profi.
Und im Winter lässt es sich hier auch wunderbar Skifahren. Zu dem beliebtesten Skigebieten in der Region "Bayerischer Wald" gehören der Pröller, der Geißkopf und der Arber.
Sehr beliebt während des Urlaubs im Bayerischen Wald sind vor allem bei Familien Besuche auf den vielen idyllischen Bauernhöfen, die überall in der Region zu finden sind und von denen viele ihre Türen gerne für interessierte Besucher öffnen.
Ebenso einen Besuch wert sind die traditionellen Glashütten, die sich in der Region "Bayerischer Wald" finden lassen. Hier erhält man Einblick in die alte Kunst der Glasbläserei. Man erfährt viel über ihre Geschichte und kann den Glasbläsermeistern bei ihrer Arbeit zusehen. In manchen Hütten darf man sich sogar selbst in der Glasbläserei versuchen.

Die schönsten Städte im Bayerischen Wald

Rathaus der Stadt Bogen

Bogen

Besuchen Siet die Wallfahrtskirche Bogenberg, Kloster Oberalteich oder den Mittelalterlichen Stadtplatz mit Bürgerhäusern des 17. bis 19 Jahrhunderts.
Das Biertor in der Stadt Cham

Cham

Im zentralen Wirtschaftsstandort der Region ist das Berühmte Biertor die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt.
Marktplatz in Deggendorf

Deggendorf

Das Tor zum Bayerischen Wald und dessen wissenschaftlicher Mittelpunkt.
Sehenswürdigkeiten der Stadt Freyung

Freyung

Einen Besuch Wert ist die Bergglashütte Weinfurtner, das Heimatmuseum Winterberg und die wildromantische Schlucht & Wildbachklamm „Buchberger Leite“.
Das Rathaus von Furth im Wald

Furth im Wald

Besuchen Sie die Further Felsengänge oder die Erlebniswelt Flederwisch. Machen Sie mit den Kindern einen Ausflug zum Wildpark am Steibruchsee oder in die Drachenhöhle.
Stadt Grafenau

Grafenau

Zu den Highlihts gehören u.a.: das alte Rathaus und die alte Stadtmauer, Luitpoldbrunnen, Stadtplatzensemble, Spitalkirche und die Schloßkapelle Bärnstein.
Das Panorama der Stadt Regen

Regen

Sehenswert ist das „Fressende Haus“ mit seinem „Gläsernen Wald“, sowie das Heimatmuseum Bergreichenstein.
Stadt Straubing im Bayerischen Wald

Straubing

Besuchen Sie Herrliche Kirchen und Denkmäler sowie den einzigen Tiergarten Ostbayerns.
Viechtachendeende

Viechtach

Beliebt bei den Besuchern sind: die Glaserne Scheune, das Kristallmuseum, dasMuseum Viechtach oder die nahegelegene Burg Neunußberg.

Liste der Berge im Bayerischen Wald (inkl. Höhenangaben)

  • Almberg (1142 m)
  • Alzenberg (1100 m)
  • Arber, Großer (1456 m)
  • Arber, Kleiner (1384 m)
  • Aschenstein (945 m)
  • Bernhardsnagel (896 m)
  • Bistand (865 m)
  • Büchelstein (831 m)
  • Breitenauriegel (1116 m)
  • Brotjacklriegel (1016 m)
  • Burgstall (976 m)
  • Dreisesselberg (1333 m)
  • Dreitannenriegel (1090,2 m)
  • Eckstein (1073 m), siehe Hoher Bogen
  • Eschenberg (1043 m)
  • Einödriegel (1120,6 m)
  • Enzian (1285 m)
  • Falkenstein, Großer (1315 m)
  • Falkenstein, Kleiner (1190 m)
  • Farrenberg (1203 m)
  • Friedrichsberg (934 m)
  • Fürberg (880 m)
  • Gallner (709 m)
  • Geißkopf (1097,4 m)
  • Geißlstein (920 m)
  • Geißriegel (1046 m)
  • Grandelberg (1010 m)
    Gsengetstein (952 m)
  • Guntherstein (ca. 700 m)
  • Hadriwa (922 m)
  • Hahnenbogen (1257 m)
  • Hahnenriegel (1108 m)
  • Haibühler Spitz (1047 m)
  • Haidel (1165,6 m)
  • Haidstein (742 m)
  • Harlachberger Spitz (913 m)
  • Hausstein (917 m)
  • Hennenkobel (965 m)
  • Hessenstein (878 m)
  • Heugstatt (1261 m)
  • Hindenburgkanzel (1049 m)
  • Hirschberg (1039 m)
  • Hirschenstein (1095 m)
  • Hochberg (Sankt Englmar) (1025 m)
  • Hochberg (Bayerisch Eisenstein) (943 m)
  • Hochstein (Arbermassiv) (1132 m)
  • Hochzellberg (1208 m)
  • Hoher Bogen (1079 m)
  • Hoher Filzberg (1279 m)
  • Hoher Stein (1042 m), siehe Kaitersberg
  • Hohlstein (1196 m)
  • Hörndl (1015 m)
  • Kaitersberg (1133 m)
  • Kanzel (1011 m)
  • Käsplatte (979 m)
  • Kiesruck (1265 m)
  • Klausenstein (1048 m)
  • Knogl (1056 m)
  • Kreuzfelsen (998,5 m)
  • Kronberg (984 m)
  • Lackenberg (1337 m)
  • Lichtenberg (1030 m)
  • Lusen (1373 m)
  • Mittagsplatzl (1340 m)
  • Mittagstein (1034 m)
  • Mühlriegel (1080 m)
  • Oberfrauenwald (947 m)
  • Ödriegel (1156 m)
  • Osser, Großer (1293 m)
  • Osser, Kleiner (1266 m)
  • Plattenhausenriegel (1376 m)
  • Bayerischer Plöckenstein (1365 m)
  • Predigtstuhl (1024 m)
  • Pröller (1048 m)
  • Rachel, Großer (1453 m)
  • Rachel, Kleiner (1399 m)
  • Rauher Kulm (1050 m)
  • Riedelstein, Großer (1132,9 m)
  • Riedelstein, Kleiner (1042 m)
  • Riesberg (Bayerischer Wald, Lindberg) (934 m)
  • Riesberg (Bayerischer Wald, Viechtach) (882 m)
  • Riesberg (Bayerischer Wald, Rattiszell) (602 m)
  • Rollmannsberg (1042 m)
  • Rote Höhe (1050 m)
  • Ruhmannsberg (863 m)
  • Rukowitzberg (1269 m)
  • Rusel (856 m)
  • Schwarzeck (1238 m)
  • Schwarzkopf (1060 m)
  • Schwarzriegel (1079 m), siehe Hoher Bogen
  • Scheuereckberg (1196 m)
  • Siebensteinkopf (1263 m)
  • Silberberg (955 m)
  • Staffelberg (793 m)
  • Steinberg (830 m)
  • Steinbühler Gesenke (1044 m), siehe Kaitersberg
  • Steinfleckberg (1341 m)
  • Sternknöckel (818 m)
  • Sulzberg (1146 m)
  • Sulzriegel (1261 m)
  • Teufelstisch (901 m)
  • Vogelsang (1022 m)
  • Wagensonnriegel (959 m)
  • Wagnerspitze (1125 m)
  • Waldhäuserriegel (1151 m)
  • Weigelsberg (898 m)
  • Wolfgangriegel (876 m)
  • Zwercheck (1333 m)

Empfehlenswerter Wanderführer für den Bayerischen Wald

Im handlichen Format

Das handliche Format und ein wetterfester Umschlag sorgen dafür, dass die Wanderführer in jede Rucksacktasche passen und auch aufreibende Touren unbeschadet überstehen.

Tourenbeschreibungen

Alle wichtigen Infos auf einen Blick, klar gegliedert und strukturiert, mit allen für Wanderer notwendigen Informationen.
Urlaub im Bayerischen Wald: Rother Wanderführer für Cham – Bodenmais – Zwiesel – Freyung – Passau

Höhen- bzw. Streckenprofil

Steigungsverläufe und Streckenlängen mit wichtigen Wegpunkten.

GPX-Tracks zum Download

Die GPS-Tracks der Touren zeigen den genauen Wegverlauf. Unterwegs kann man immer sehen, wo man sich befindet und wo es langgeht.